Jan 272017
 

Der Verein „Wir Hainfelder“ organisiert am Freitag, den 21. April 2017 in Hainfeld eine eintägige
Messe mit den Schwerpunkten Baugewerbe, Baunebengewerbe, Wohnen und Energie.
Als Veranstalter möchten wir alle in Hainfeld ansässigen Betriebe mit entsprechenden
Schwerpunkten sehr herzlich einladen, sich auf dieser Messe dem interessierten Publikum zu
präsentieren.
Nachfolgend finden Sie Information zum Konzept der Messe.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann wenden Sie sich bitte bis Mittwoch, 15. Februar 2017 an
unsere Ansprechpersonen
Frau Elfi Hasler: office@umland.at oder 0680/2301250
bzw. an
Herrn Michael Meier: office@malermeier.at oder 0664/4517020

 

Veranstaltungstag: Freitag, 21. April 2017
Uhrzeit: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr (in dieser Zeit zwingende Standbesetzung)
Veranstaltungsort: im Zentrum von Hainfeld
Standgebühr: Standgröße 5 – 10m2: € 100,- (Mitglieder „Wir Hainfelder“: € 50.-)
Standgröße 10 – 20m2: € 150,- (Mitglieder „Wir Hainfelder“: € 75,-)
Standgrößen über 20m2: Preis auf Anfrage
Anmeldeschluss: Mittwoch, 15. Februar 2017
Organisation: Stadtmarketingverein Wir Hainfelder
Ansprechpersonen: Michael Meier, office@malermeier.at, 0664/4517020, 02764/20464
Elfi Hasler, office@umland.at, 0680/2301250
Austeller & Austellerinnen: Betriebe der entsprechenden Branchen, die in Hainfeld ansässig oder
tätig oder Mitglied von „Wir Hainfelder“ sind
Bei dieser Messe dreht sich alles rund ums Bauen, von der Planung des Innen- und
Außenbereiches, der Energieversorgung, den einzelnen Baudienstleistungen wie Malerarbeiten,
Metallbau und Elektrotechnik bis hin zu Einrichtung, Entsorgung, Finanzierung und Versicherung.
Die Ausstellungsplätze werden nach Fachrichtungen gruppiert; bei der Anmeldung bitte
bekanntgeben, ob am Standplatz eine Stromversorgung benötigt wird.
Neben den fachspezifischen Ausstellungsständen wird es auch eine kulinarische Versorgung
geben.
Ebenso geplant sind Kurzvorträge zu unterschiedlichen Fachbereichen rund ums Bauen.
Die Messe wird in der nächsten Ausgabe der Zeitung „Hainfelder“ mit allen teilnehmenden
Austellern und Austellerinnen beworben, ebenso auf Transparenten bei den Stadteinfahrten, in
Zeitungen (NÖN, Bezirksblatt), auf Flyern, Plakaten und in verschiedenen sozialen Medien.
Für alle Fragen & Anregungen ist unser Organisationskomitee gerne für Sie da!